Die Ortsgruppe

Weil_im_Schönbuch_MarktplatzDie Ortsgruppe Weil im Schönbuch wurde im Jahre 1968 von 28 Personen neu gegründet. Die ursprüngliche Gründung der OG war bereits im Jahr 1894, sie bestand bis zum letzten Krieg.
Durch die Kriegswirren waren leider keine Unterlagen mehr vorhanden. Es musste deshalb angenommen werden, dass die OG, entweder freiwillig oder zwangsweise, aufgelöst wurde. Ehemals hatte unsere OG rund 300 Mitglieder, eine Singgruppe mit ca. 30 Sängerinnen und Sängern und eine Bastelgruppe mit ca. 18 Frauen. Zum Bereich unserer OG gehören 31 km Wanderwege, die von unseren Wegwarten (2) betreut und gepflegt werden.
Unsere Naturschutzwarte (2) überwachen regelmäßig 3 Gebiete. 1 Naturschutz-, 1 Landschaftsschutzgebiet und 48 Naturdenkmale.In Verbindung mit dem örtlichen Forstamt machen wir jedes Jahr im April eine Waldwanderung zum Tag des Baumes und im November einen Landschaftspflegetag. Zur jährlichen Tradition gehörte ehemals die weithin bekannte Sonnwendfeier mit bis zu 700 Besuchern.
220px-Weil_im_Schönbuch,_Andreas_Kieser

Als Wanderverein sind wir sehr aktiv. Wir führen im Jahr ca. 25 Tages- und Halbtageswanderungen und mehrtägige Wanderfahrten ins Mittel- und Hochgebirge durch. Unser Hauptwandergebiet ist der Naturpark Schönbuch, die Schwäbische Alb und alle Mittelgebirge, einschließlich der neuen Bundesländer.
Mit allen Veranstaltungen der Ortsgruppe kommen wir leicht auf über 40 Termine. Die Gemeinde Weil im Schönbuch mit ihren Ortsteilen Breitenstein und Neuweiler gehört zum Kreis Böblingen und hat rund 10 300 Einwohner. Sie ist eine Eingangspforte zum Naturpark Schönbuch.
Der Naturpark ist der kleinste und schönste der Naturparks im Ländle und wurde im Jahr 1972 gegründet. Mit seinen 15 600 Hektar ist er d a s Erholungsgebiet für den mittleren Neckarraum.
Erreichbar ist der Naturpark Schönbuch von 3 Haltestellen der Schönbuchbahn in Weil im Schönbuch.